Schlagwort-Archive: RJ45 CAT5

Tutorial – Anschließen einer Antennendose

Heute gibt es mal Abwechslung zum Baubericht: Das Tutorial – Anschließen einer Antennendose.

Um mit der Arbeit zu beginnen, benötigt man Schraubendreher, Antennendose, Coax-Abmantelmesser und einen Meterstab. Am besten benutzt man einen Kreuzschraubendreher, der für das Anziehen der Festhalteschrauben für das Coaxkabel und für die Steckdosenkrallen benötigt wird und einen Schlitzschraubendreher, der für das Lockern und Anziehen der Geräteschrauben an der Einbaudose benötigt wird. Natürlich darf man auch nicht den Fasenschneider vergessen, wenn die Kabel nicht schon auf 20 cm abgelangt sind.

Werkzeug zum Antennenanschluss

Werkzeug für den Antennenanschluss.

1. Ablangen:

Bevor man loslegt, muss das Coaxkabel auf eine ca-Länge von 20 cm abgelangt werden. Das Coax-Abmantelmesser, welches ich benutze, hat zwei Drehmesserabstände: einen weiten und einen engen.

Das Coax-Kabel auf ca. 20 cm Ablangen

Das Coax-Kabel auf ca. 20 cm ablangen.

2. Abmanteln:

Im zweiten Schritt mantelt man mit dem weiten Drehmesserabstand 1,5 cm des äußeren Mantels des Coaxkabels ab, danach nimmt man die engen Klingenabstände und mantelt 1 cm den Kupferdraht ab. Danach wird der Metallgeflechtschlauch 0,5 cm über das nicht abgemantelte Kabel zurückgestülpt. Der Metallgeflechtschlauch muss später Kontakt zur Dose haben.

weite Klingenweite des Coaxabmangelmessers

weite Klingenweite des Coax-Abmantelmessers (Abmanteln des Außenmantels)

enge Klingenweite des Coax-Abmantelmessers

enge Klingenweite des Coax-Abmantelmessers (Abmanteln des Kupferdrahtes)

Koaxabmantelung in zwei Schritten: Erst der Außenmantel, danach das Kufperkabel

Koaxabmantelung in zwei Schritten: Erst der Außenmantel, danach das Kupferkabel. Metallgeflechtschlauch zurückstülpen nicht vergessen!

3. Anschluss:

Im 3. Schritt wird das abgemantelte Kupferkabel an die Dose angeschlossen. Dazu löst man vor dem Einstecken des Kupferdrahtes die Festhalteschraube für den Kupferdraht und die eine Schraube von der Metallbrücke kurz vor dem Steckplatz des Kupferkdrahtes. Dann steckt man den Kupferdraht in den dafür vorgesehenen Steckplatz, dreht die Festhalteschraube für den Kupferdraht zu. Danach sollte man den Zugtest (ähnlich wie beim Anschluss der Steckdosen) nicht vergessen. Sitzt das Kabel richtig und fest, dann kann die Metallbrücke angezogen werden. Dabei darauf achten, dass das Metallgeflecht Kontakt zur Metallbrücke hat.

Der Metallgeflächtsdraht muss mit dem Gehäuse in Kontakt stehen!

Der Metallgeflächtsdraht muss mit dem Gehäuse in Kontakt stehen!

4. Montieren:

Die Antennedose wird mit einer Drehbewegung in die Einbaudose positioniert. Darauf achten, dass das Coax nicht zu sehr verdrillt. Dies hätte Einbußen bei der Schirmung zur Folge. Die Geräteschrauben der Einbaudose werden gelockert, die Einbaudose lotgerecht ausgerichtet, die Geräteschrauben werden angezogen und die Krallen danach festgedreht.

Fertig eingebaute Antennendose

Fertig eingebaute Antennendose. Die Antennendose wird sowohl an den Geräteschrauben, als auch an den Metallkrallen fest angezogen.

Tipp für das lotgerechte Ausrichten der Antennendosen bzw. Steckdosen:

  • Beim Verbau einer Antennendose bzw. einer Steckdose: mit der Wasserwaage knapp 6 mm neben der Einbaudose einen senkrechten Bleistiftstrich ziehen. Dann die Dose daran ausrichten.
  • Beim Verbau von mehreren Antennen- bzw. Steckdosen: mit der Wasserwaage knapp 6 mm über den Einbaudosen einen waagrechten Bleistiftstrich ziehen. Dann die Dosen daran ausrichten.

Wer eine Kombidose (Coax-, RJ11 und RJ45) verlegen will, wird für Hilfe auf youtube fündig: http://www.youtube.com/watch?v=wW4yH06n54k.

Beachtet aber bitte dabei, dass für Gigabit-LAN immer alle 8 Adern des Eternet-Verlegekabels benutzt werden müssen. Mittlererweile werden auch keine Adern mehr abgeknipst.

Der Momentane RJ45-Standard liegt bei Verlegekabeln der Cat. 7 bald 7e.

Für einen Überblick über die max. Verlegestrecken soll folgende Tabelle dienen:

RJ45-Kategorie max. Verlegestrecke
CAT5 veraltet und in D. verboten
CAT5e 45 m
CAT6 55 m
CAT6a/7 100 m

Allerdings sollte beim Verlegen von RJ45-Kabeln immer der neueste Standard genommen werden, auch wenn dieser teurer ist. RJ45-Buchsen auszuwechseln ist deutlich günstiger und einfacher, als neue Kabelstrippen ziehen zu müssen.