Schlagwort-Archive: Kesselvedrahtung

Mit Verplanken gehts weiter …

Im Moment steht die Verplankung des Wohnzimmers und der unteren Etage im Vordergrund, neben der Sanitärvorinstallation. Die Sanitärvorinstallation kostet Nerven. Eigentlich wollte ich heute mit der Verplankung vorankommen, allerdings habe ich zum größten Teil telefonieren dürfen. Folgendes Problem lag vor: Kombispeicher von Vaillant und Kessel von ETA – Ein Heizsystem von unterschiedlichen Herstellern. Unser Installateur machte uns auf die Fühler und die Fühlerbelegung der Platine am Kessel aufmerksam: Um den Kessel verdrahten zu können, benötige man die Belegung der Fühler auf der Platine, allerdings denke er, dass eine Solarsteuerung fehlen würde.

Wir riefen daher die kostenpflichtige Vaillant-Hotline an und konnten die Vermutung meines Monteurs bestätigen: Es fehlt eine Solarsteuerung. Daraufhin riefen wir ProHaus an und wollten die Solarsteuerung nachordern. Unser Ausstattungsberater fragte sich schlau und rief mir zurück. Die Steuerung würde am Kessel versteckt sein. Nachdem wir die Abdeckung des Kessels abnahmen, fanden wir auch die Erweiterungsplatine für die Fühlersteuerung des Kessels. Daraufhin riefen wir wieder bei der kostenpflichtigen Vaillanthotline an, da uns die Belegung trotz Belegungsplan der Steuerplatine des Kessels nicht so wirklich klar wurde. Vaillant verwies uns dann an den Kesselhersteller. Der Kesselhersteller ETA hatte jedoch seinen Sitz in Österreich. Also suchte ich Partner oder Geschäftsvertretungen in Deutschland. Bei der Otto Throm GmbH wurden wir dann in unserer Nähe fündig. Anruf bei der Firma ergab, dass ich außerhalb der Geschäftszeiten anrufen würde.

Klärung brachte erst der nächste Tag:

  1. Zum Puffermanagement benötigen wir zwei Puffermanagementfühler, diese waren nicht mitgeliefert worden.
  2. HK1 hat einen Kontaktfühler, der an den Heizkreis auf das Vorlaufrohr geschraubt wird.
  3. Die Solarsteuerung wird in den Fühlerring des unteren Drittels des Warmwasserspeichers gesetzt.
  4. So die uns im Moment bekannte Fühlerbelegung des Warmwasserkombispeichers.

Im ganzen benötigt man mit Solarzuheizung 4 Fühler, die mitgeliefert hätten sollen.

Noch ein wichtiger Tipp für diejenigen Bauherren, die nicht die gesamte Installation fremd vergeben und den Monteuren zuarbeiten möchten:

Den Außenfühler nicht vergessen. Für den Außenfühler benötigt man einen Mauerdurchbruch, der mit einem 8er-Duchbruchbohrer gesetzt werden kann. Der Außenfühler muss an der Nordseite des Hauses befestigt werden. Bevor die Fassade nicht fertig geputzt oder verklinkert wurde, kann der Außenfühler an ein 2 x 0,6 cm² JY(ST)Y-Kabel angeschlossen und wasserdicht in einer Tüte hängen gelassen werden, bis die Gipser die Fassade verputzt haben.

Werbeanzeigen