Schlagwort-Archive: Fassade

Heut wurd’s staubig

Spit 88D Mauernutfräße

Spit 88D Mauernutfräße

Heute ging es unserem WU-Beton an der Eingangstüre an den Kragen. Mit Mauernutfräße (gemeinhin Schlitzfräß bei den Elektrikern) und Bohrhammer wurde der Schlitz für das Leerrohr unserer Sprechanlage gefräßt und geklopft. Das Leerrohr wurde an zwei stellen mit Reperaturmörtel fixiert. Nun muss noch gewartet werden, bis der Reperaturmörtel ausgehärtet ist, so dass man das ganze Rohr dann im WU-Beton verschwinden lassen kann.

Bei der Wahl der Mauernutfräße ist es wichtig, sich im klaren zu werden, für welche Art von Beton man diese Fräße benötigt. Es gibt viele Mauernutfräßen auf dem Markt, die einfach für Beton zu langsam drehen oder zu schwach sind. Also immer das „Kleingedruckte“ der Fräße lesen. In den meisten Verwendungshinweisen der Internetanbieter findet sich, für welche Art von Beton die Fräße geeignet ist. Für gegossenen Stahlbeton reichen folgende Kenndaten:

  • Aufnahmeleistung 2200 W
  • Leerlaufdrehzahl 8000 /min
  • Maschinengwicht 6,5 kg
  • Kabellänge 5m
  • Schmierung Fett dauergeschmiert
  • Trennscheiben Außendurchmesser 150 mm
  • Schutzklasse II
  • Kohlen selbstabschaltend
  • Absaugvorrichtung, in der ein normaler Industriestaubsaugerrüssel gesteckt werden kann
Mit diesem netten Maschinchen (Spitt D88) von Spitt macht es trotz jede Menge Staub richtig Spaß zu arbeiten. Man merkt förmlich die Kraft, mit der das Maschinchen in die Mauer fräßt. Eine Libelle zeigt an, ob man gerade schneidet.
Abgenommene Eingangsschwelle

Abgenommene Eingangsschwelle

Ansonsten wurde die Eingangsschwelle unseres Fertigbetons mit Flex, Bohrhammer und Nageleisen abgenommen und mit Reperaturmörtel und Zement begradigt. Somit haben wir genug Spiel für die Bodenplatten, die unseren Autopark vor dem Haus zieren werden. Morgen oder Übermorgen wird der Beton dann grundiert und mit Kaltbitumenbahn beklebt, so dass der Eingangsbereich Wasserdicht wird. Die Diamanttrennscheibe unserer Skill-Flex mit 2000 Watt ging durch den WU-Beton wie ein Messer durch weiche Butter. War ne freude mit dem Ding zu arbeiten. Aber diese Arbeit ist nichts für Staubflüchtlinge.

Der erste Schlitz

Der erste Schlitz

Wichtig bei der Fixation des Leerrohres im Schlitz ist es an ein paar stellen ziemlich trockener Mörtel (von der Konsistenz eines Schneeballs) reinzudrücken, danach das Leerrohr in den Mörtel zu drücken und danach diese Stelle mit weiterem Mörtel zuzuspachteln. Dann muss man warten, bis die Stellen trocken sind. Danach kann man den ganzen Schlitz zumachen.

Werbeanzeigen

Vorbereiten des Parapets für die Fenstersimse und noch immer Kabellegen

HeuFaserverstärkter Beton- und Reparaturmörtelte gingen wir arbeitsteilig vor. Nicole kümmerte sich weiter um die Elektronik im OG, bohrte fleißig Holzständerlöcher und verlegte weitere Zuleitungen und Kabel zu den Verbrauchern. Ich kümmerte mich um das Parapet unterhalb des Fensters unseres HWR-Raums, danach half ich Nicole beim Kabelverlegen. Das Parapet ist das Wandstück zwischen Fußboden und Fensterunterkante, auch (Fenster)brüstung genannt. Es muss für die Montage der Fenstersimse so vorbereitet werden, dass die Simse (Außenfensterbänke) hohlraumlos montiert werden können. Für das Anfüllen des Parabets bis nicht mehr als 2 cm unterhalb der Aussparung für die Außenfensterbänke am Fenster nahm ich faserverstärkten Beton- und Reperaturspachtel aus dem Baumarkt. Die Reperaturspachtel wurde zu einer zähen Masse verrührt und einfach in das Parapet bis zur erforderlichen Bemaßung eingefüllt. Dann wurde mit Maurerkelle die Masse glattgezogen. Da es Schwund der Spachtelmasse durch die Aushärtung gibt, muss im zweiten Gang nochmals mit etwas Reperaturspachtel überzogen und glattgestrichen werden. Bei dieser Korrektur kann das Parapet dann auch ins Wasser gesetzt werden.

Grob vorbereitetes ParapetHier folgt gleich mal eine Auflistung, über das was man für den schlagregensicheren, bauseitigen Einbau von Fenstersimsen benötigt:

  • Dichtband / Kompriband BG1
    • 20 x 2 mm (alternativ: 10 x 2 mm oder CT 140 Anschlussdichtung)
  • Dichtband / Kompriband 15 x 4 mm
  • Butylpflaster zur Abdichtung der Ecken, die an der Wand über dem Parapet anliegen
  • 2K-Montageschaum (nur noch in Baumärkten erhältlich, die eine spezielle Beratungseinweisung haben. 2K-Montageschaum gibt bei der Verarbeitung Isocyanate frei, die im Verdacht stehen, Krebs zu erzeugen. Daher dürfen die Dämpfe weder eingeatmet, noch der Schaum mit der Haut in berührung kommen.)
  • Dehnfugenband
  • Polymerdichtstoff (am besten Hochleistungssilikon, Bad-Silikon nützt hier gar nichts. Die Farbe ist egal, da dieser Dichtstoff für die Abdichtung des Fensters hinter dem Sims benötigt wird.)
  • Dichtscheiben und Schrauben für die Befestigung der Alusimse am Fenster
  • Abschlussstücke und Befestigungsmaterial sollten eigentlich vom Fensterbanklieferanten mitgeliefert werden

Antidröhn gegen den Lärm durch Schlagregen der auf die Fensterbank prasselt, wird bei der Montage mit 2K-Komponentenschaum nicht benötigt.

An Arbeitsgeräten werden benötigt:

  • Leere mit 5°-Gefälle (da es diese im Baumarkt nicht gab legte ich uns eine teure Wasserwage mit elektronischem Neigungssensor zu. Ob es mit dem iPhone klappt, wird noch ausprobiert ;))
  • Wasserwage
  • Maßband
  • Spreitzer / Stützen es gehen auch Zargenstützen, wenn man diese mit Holz unterlegt
  • Akkuschrauber / Schraubendreher mir Kreuzbit
  • Kartuschenpresse für den Polymerdichtstoff
  • Lasstverteilungsbrett
  • Verlegekeile zum Einrichten der Fensterbank auf mind. 5° Gefälle
  • Gummihammer zum Aufbringen der Abschlussstücke

Bei unseren Fenstersimsen handelt es sich um die Fenorm Alu-Reihe, die von der Firma Helopal hergestellt werden. Weitere Informationen über den fachgerechten Einbau der Fenstersimse finden sich im Downloadsektor der Firma Helopal.

Die Firma Helopal hat auch mehrere Montagevideos auf YouTube gestellt. Ich poste in diesem Artikel das, in dem unsere Fenstersimse verlegt werden.

Weitere Informationen von einem Sachverständigen finden sich auf den Seiten des Tischlersachverständigen Klaus – Hermann Ries.

Die Fassade steht

Die Fassade von Hinten

Die Fassade von Hinten

Am Montag rückten die Maurer aus Nordhorn an und zogen innerhalb von 4 Tagen die vier Ytong-Wände hoch. Es empfiehlt sich immer, die Jungs bei Laune zu halten (Bier, hier und da mal ne Brezel). Jetzt müssen die Putzer kommen, um die Fassade fertigzustellen.

Nicht so schön, war heutige Post von der EnBW. Man muss ohne Mehrspartenanschluss alleine schon schlappe 1700 EUR rechnen.

Die letzten vier Tage wurde von uns weiter an der Elektroinstallation im DG gebastelt. Man glaubt nicht, wie viel Zeit für die Geschichte draufgeht. Im Moment haben wir die Leerrohre für die Zuleitungen von 3 Räumen verlegt und arbeiten am Legen der Zuleitungen (5 x 1,5 mm NYM, wobei bei Nichtgebrauch 2 der 5 Phasen einfach abgezwickt werden).

Wichtig bei der Leerrohr bzw. Kabelverlegung: Keine rechtwinklig abgebogene Ecken legen, alles schön in großen Schlaufen. Am besten die Schlaufenlegerei vermeiden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fertigstellung der „Sockelbräunung“

Heute haben wir unseren Sockel fertig grundiert, so dass es kommenden Dienstag an die Isolierung des Sockels gehen kann.

Mit dem Anrühren der BT 26 Grundierung bietet sich ein kleiner Exkurs in die Rührermodelle an. Im Trockenbau für den Eigengebrauch gibt es eigentlich nur zwei wichtige Modelle: Den Rondenrührer und den Wendelrührer. In der u. angef. Tabelle fasse ich die Eigenschaften beider Rührerarten kurz zusammen.

Rondenrührer

Rondenrührer

Der Rondenrührer ist ähnlich einem Barquirl aufgebaut und eignet sich hervorragend Flüssig-Flüssig-Mischungen oder Dispersionen anzurührern. Er wird für das Mischen bzw. das Anrühren von Farben, Lacken und Grundierungen verwendet. Der maximale Umsatz an Rührmasse ist 15 bis 30 kg. Der Rührer muss mindestens 800 W haben.

Wendelrührer

Wendelrührer

Wendelrührer haben eine enger gewickelte Mischspirale als der Rondenrührer und meist eine abgerundete Rührkante (es gibt auch kantigere Rührkanten). Diese Bauart erlaubt es Fest-Flüssig-Gemische, wie z. B. Zementmörtel, Quellmörtel, Beton oder ähnliches anzumischen, ohne dass die Wendel abreißt.

Vorauseilender Gehorsam

Nachdem wir gestern den Sockel gut zur Hälfte grundiert haben und ich mit unserem Maurerpolier telefoniert habe, stand heute schon ohne dass wir die Fassade abgerufen haben jede Menge Ytong vor unserer Hütten. Kaum reißt das Wetter auf, geht es wohl Schlag auf Schlag und wir liegen im Moment wohl recht günstig im momentanen Auftragsgebiet unserer norddeutschen Mauerer. Unsere norddeutschen Mauerer bringen ihr Gerüst gleich mit. Dass es Schlag auf Schlag geht, ist zwar schön, bringt uns und unserem Erdbauer aber ein wenig mehr Stress ein: Die Erdarbeiten sind nicht ganz abgeschlossen und müssen vor dem Verputzen fertig sein. Naja, schauen wir mal, wie wir das Schnittstellenmanagement auf die Reihe bekommen.

Das Video zeigt die knapp 10 Paletten Ytong-Steine für die Vormauerschale. Sie wurden wunderbar um unser Loch, Container und unser Rigips gebaut.