Finaler Regenfallrohranschluss

Da ProHaus das Gerüst in der nächsten Woche abbauen lassen will, mussten wir heute uns um den Anschluss der Dachrinne an die Entwässerung im Eingangsbereich unseres Hauses kümmern. Unser Keller ist nach wie vor nicht verputzt, aber nach Aussage von einem Bauleiter von ProHaus sei es kein Problem, die Rohre nochmals zum Verputzen abzumontieren. Die Fallrohre wurden von uns in richtiger länge zurecht geschnitten und mit drei Einschlagmontagehaken an der verputzten Gasbeton-Wand befestigt. Zuvor wurde mit einem 4er-Metallbohrer ein kleines Loch an der Einschlagstelle mit dem Akkubohrer vorgebohrt, so dass nicht all zu viel Ytong-Masse verdrängt werden muss. Da uns noch 45°-Winkel zur Zuführung der Regenfallrohre an die Entwässerung fehlten, schlossen wir die montierten Regenfallrohre mit Drainagerohr an die Schmutzwasserentwässerung an.

Im Haus ging es heute noch mit der Verplankung voran, so dass wir schon jetzt im OG drei Türschwellen herausnehmen konnten. Die Türschwellen können erst dann mit einem Fuchschwanz abgenommen werden, wenn die Wand doppelt verplankt ist. Jetzt läuft es sich im DG besser und wir haben weniger Stolperfallen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.