Verbau des Rückbaus

Heute war erweiterter Dämmtag. Nachdem wir das Bauhaus in Rastatt besuchten, ging es wieder nach einem kleinen Mittagssnack auf den Bau. Wir versuchten die schon geschnittenen Reststücke aus dem Rückbau (240er und 100er, Artikel Rückbau: der Dämmung im Spitzboden) so gut es geht zu verbauen, um den Verschnitt zu reduzieren. Nicole kam dabei auf die geniale Idee, die übrigen 160er-Dämmrollen als 240er zu verbauen. Dabei schnitt sie 2x die gleichen Maße ab, halbierte den einen und verbaute so 1,5fache 160er-Dämmung. Dadurch sparten wir uns das Nachbestellen der 24er-Dämmung. Wohl hielten die geteilten Dämmkeile besser als die 240er-Dämmung selbst. Wir arbeiteten auf 2 Etagen: Während Nicole das OG dämmte, puzzlete ich die rückgebaute 100er-Dämmung aus dem oberen Stock in die Sparren der EG-Decke. Der Verbau gelang uns beiden erstaunlich gut und wir haben wenig Verschnitt zu beklagen. Beim nächsten Arbeitstag werden wir mit der Dämmung aller Decken endlich fertig sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.